ungeplant, unerwünscht, abgelehnt

ungeplant

unerwünscht

abgelehnt.....

diese Kinder haben einen Stempel in ihrer Seele die zutiefst schmerzt.

Es scheint in ihrem Gesicht geschrieben zu stehen, sie führen oftmals ein unglückliches Leben, weil dieser Stempel im Aussen immer und immer wieder als Spiegel in ihrem Leben auftaucht, bis..... der ganze Spuk endgültig vorbei ist.

 

Nämlich dann...

wenn die Ursache dieser schmerzlichen Thematik in der Tiefe angeschaut und 

D E F I N I T I V    D U R C H   E R H Ö H T E   F R E Q U E N Z  erlöst wird. 

Wenn der Spiegel der Ablehnung im Aussen schmerzlich und verwundend - immer wieder zuschlägt, wenn die eh schon schmerzvolle Thematik, egal wohin man geht, egal mit wem man zusammen ist, egal wo man sich befindest, stets wird  der ursprüngliche Seelenschmerz (die unbewusste Primär-Prägung) wieder und wieder mit dem Herzen erfühlt.

 

Garantiert ist jemand da der es tut.

Der dich ablehnt.

Der dich ausgrenzt.

Der dich auslacht.

Der dich klein macht.

Der dich ablehnt.

Der dich nicht haben will. 

Der dich stets verändern will.

 

Sei es weil du zu gut bist, dich immer noch klein hältst und dich hinten anstellst.

Sei es weil du eine traumhafte Ausstrahlung hast, und genau deshalb anderen missfällst, weil sie eifersüchtig auf dich sind, weil sie dies auch haben wollen und dich darum ablehnen.

Weil sie dich klein halten wollen, damit sie selbst gross und wirklich gesehen werden wollen.

Weil du Ihnen Ihren eigenen schmerzvollen Spiegel vorhältst und das tut soooo unendlich weh.

Das schmerzt nämlich in ihrer Seele, weil sie es selbst nicht schaffen.

Und, weil sie selbst erinnert werden, bei deinem Anblick, dass das genau auch ihre eigenen Themen sind.

 

Weil deine Leistungen  besonders stark sind,

dein Wissen und dein Potenzial riesig, 

deine Liebe zum Geben so gross,

dein Dienen an den Mitmenschen so selbstlos,

das passt nicht allen so.

 

Viele wollen ihre Mitmenschen klein halten, um sich selbst gross und mächtig fühlen zu können.

 

Deine mögliche Ursache,

 

du warst bzw. bist ein,

in der scheinbar falschen Familie angekommenes Baby,

ein auf dem falschen Planeten gelandetes Baby,

ein unerwünschtes Baby,

ein zu früh Gekommenes,

ein ungeplantes Baby,

ein ausgeschlossenes Baby,

ein abgelehntes Baby,

ein "jetzt das auch noch-Baby !",

ein "muss das ausgerechnet jetzt sein-Baby?",

ein "das können wir uns jetzt überhaupt nicht leisten-Baby!",

ein "einmal oder mehrere Male misslingter Abtreibungsversuch-Baby",

ein "dich wollen wir jetzt nicht-Baby",

ein "falsches Geschlecht-Baby".

 

All' das verfolgt dich dein Leben und du strengst dich noch mehr an,

um geliebt zu werden,

du gibst dich ganz auf für die anderen,

schaust immer, dass es den anderen gut geht,

vergisst dabei das Wichtigste, 

dich selbst.

 

Folglich wirst du in deinem Leben Unglück anziehen,

kennst dieses sich wiederholende Spiel zu Genüge,

alles was du anpacken willst missfällt dir, 

nichts (er-) scheint dir wirklich zu gelingen,

obschon du dich anstrengst,

obschon du alles tust,

du befindest dich in einer abwärts drehenden Spirale, 

du suchst verzweifelt da raus zu kommen.

 

Es scheint in deinem Gesicht geschrieben zu sein.

Andere lachen dich aus.

Andere wollen dich nicht dabei haben.

Andere machen dich klein.

Du erfüllst die Erwartungen der anderen nicht.

Du enttäuschst sie in ihren Idealvorstellungen.

Du fühlst dich unerwünscht, abgelehnt und als ein Nichts und Niemand.

Und weil du dich so fühlst, ist es ein scheinbar endloses Desaster.

  

Liebste Seele, 

beruhige dich,

ich fühle dich,

ich kenn' das sehr gut.

 

Lange habe ich verzweifelt gesucht,

nach Erlösungswegen die wirklich funktionieren,

nach hunderten von Aufstellungsarbeiten,

nach x-kinesiologischen Sitzungen,

nach unzähligen weiteren Therapiemethoden,

nach alledem habe ich gefunden, was wirklich dahinter steckt und was definitiv erlösend wirkt.

 

Hier schreibe ich authentisch von deinen möglichen Primär-Prägungen.

Prägungen die unbewusst gesetzt worden sind in der Zeit von Zeugung, Schwangerschaft, Geburt und Kleinkindphase bis ca. 7jährig.

Dir fehlt nicht das Gen der bedingungsfreien Liebe,

nicht die Liebe die alles aushält,

nicht die Liebe die alles verzeiht,

nicht die Liebe die alles durchsteht,

es sind auch nicht die anderen schuldig daran.

 

Nein,

dir fehlt nur dein eigenes (Selbst-)Bewusstsein,

dass es sich hierbei um deine Primär-Prägungen handelt.

Diese lassen dich klein halten,

lassen dich scheinbar nicht zum Erwachen bringen,

lassen deine Energien absenken,

lassen dich im Unbewussten umhertümpeln,

lassen dich nicht in deiner Stärke erstrahlen,

lassen dich nicht in dein wahres Potenzial kommen.

 

Darum, liebste Seele,

es wird Zeit zu handeln,

jetzt, 

 

du hast hier bis zum Schluss gelesen,

erkenne wie du handeln kannst.

Tue was dich endgültig befreit.

 

Mein Angebot für dich:

 

Besuche meine Herzens-Abende,

um genau diese Themen im geschützten Raum zu erlösen,

jeden zweiten Freitag bei mir in Rorschach, melde dich frühzeitig an, die Plätze sind begrenzt.

 

Komme meine All-in-one-Seminar-Sonn-Tage,

nutze alle meine erworbenen und eigens erarbeiteten Fähigkeiten von A-Z

Schenke dir einen ganzen Sonn-Tag für dein inneres Wachstum und deine innere Befreiung.

 

oder buche deine persönliche Primär-Prägungs-Befreiung,

die dich emotional frei macht,

die dir neue Wege weist,

die dich in (d)ein neues Bewusstsein bringt.

 

Ich bin da für dich.

 

Deine Claudia

 

PS. Danke wenn du an Freunde und Freundinnen, an Betroffene und Suchende diese Zeilen weiterleitest, sie postest, damit alle Menschen erkennen, diese Themen können definitiv erlöst werden,  durch erhöhte Frequenzen, gerne zeige ich dir wie ich das tue. 

Danke für alles, unsere Begegnung freut mich von ganzem Herzen. 

 

Nicht verzagen  -   neue Schritte wagen  -  Claudia fragen

 

Mit mir in Kontakt treten

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Werner Egli (Donnerstag, 24 Januar 2019 20:17)

    Ich höre hie und da von solchen Schicksalen. Eines wurde mir auch erzählt,
    wo die Mutter das Kind nicht wollte,der Vater jedoch schon. Er überhäufte es
    mit Geschenken und machte damit die Mitgeschwister eifersüchtig.
    Auch aus dem Balkankrieg weiss man, dass es Kriegstaktik war, den Feind zu
    schwängern. Wie viel Zuneigung diese Kinder erhielten,kann man sich aus-
    malen.